Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hamburg: Bauprojekt am Eppendorfer Markt gestoppt

Vor ca. einem Jahr wurde an der Adresse Eppendorfer Landstraße 107 bis 109 unter lauten Protesten von Bürgern das italienische Restaurant Tre Castagne abgerissen sowie drei Kastanienbäume davor gefällt. Auf dem Grundstück lässt der Eigentümer und Ex-Fußballer Roberto Sciorilli aktuell ein fünfgeschossiges Eckhaus mit Wohnungen, einem Gastronomiebetrieb sowie Gewerbeflächen errichten, für das der Bezirk im Februar 2015 die Baugenehmigung erteilt hatte. Jetzt hat das Bezirksamt Nord einen vorläufigen Baustopp verhängt, weil der Bauherr zur Vorbereitung des Fundamentes Spundbohlen in den Boden eingebracht hat, ohne die dafür erforderliche wasserrechtliche Genehmigung zu haben. Benachbarte Immobilieneigentümer befürchten, dass der Neubau den Grundwasserspiegel senkt und dadurch die Standfestigkeit der Nachbarhäuser gefährdet sein könnte. Laut Karin Haas, Bezirksvertreterin der Fraktion der Linken ist der Bauherr auch nicht gegen Schäden durch Grundwasserabsenkung versichert. Deshalb sollten ihrer Meinung nach die Bauarbeiten erst weitergehen, wenn die möglichen Schadensersatzforderungen von Nachbarn gesichert sind.

.

Laut Tom Oelrichs, Leiter des Bezirksamts Nord könnte die Baustelle nun bis Anfang August still liegen. Wie Katja Glahn als Sprecherin des Bezirksamtes betonte, werden die Ergänzungsbescheide zur Baugenehmigung mit Sicherheit erteilt.