Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Hamborner AG vergrößert Portfolio um zwei weitere Büroimmobilien

Die Hamborner Aktiengesellschaft hat zum Jahreswechsel zwei Büroimmobilien in Bremen und Osnabrück erworben.

.

Das in einem Gewerbepark in Osnabrück neu errichtete Bürogebäude verfügt über ca. 3.900 m² Mietfläche und setzt durch seine moderne Architektur mit vorpatinierter Kupferfassade in Kombination mit Sandstein eine ausdruckstarke Landmarke an einer der Hauptzufahrtstraßen in die Innenstadt. Die Immobilie wurde direkt vom Eigentümer erworben und rechnet sich mit einer Bruttorendite von rd. 6,5 %.

Die Büroimmobilie in Bremen liegt in der Airport-City, in direkter Nähe des Flughafens und der in Kürze fertig gestellten Bundesautobahn A 281. Die Bauausführung und technische Ausstattung des Gebäudes ist besonders hochwertig. In zwei in U-Form durch ein repräsentatives Atrium verbundenen Gebäudeflügeln stehen ca. 7.150 m² Bürofläche verteilt auf vier Etagen zur Verfügung. Die Bruttorendite liegt hier nach Vollvermietung bei rd. 6,8 %.

„Mit dem Erwerb dieser beiden Objekte erhöhen wir den Bestand unseres Portfolios auf 57 Objekte an 40 Standorten und setzen damit weitere wichtige Meilensteine im Rahmen unseres Wachstumskurses in der Assetklasse Büroimmobilien, auch über Nordrhein-Westfalen hinaus.“ sagt Roland J. Stauber (Bild l.), Sprecher des Vorstands der Hamborner AG.