Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Häusser-Bau erwirbt Dupont-Siedlung in Ahlen/Westfalen von evonik Industries

Die in Bochum ansässige Unternehmensgruppe Häusser-Bau hat mit Wirkung zum 1. Januar 2008 die so genannte Dupont-Siedlung (Bild l.) in Ahlen-Dolberg von der Evonik Industries übernommen. Insgesamt erwarb Häusser-Bau 35 Häuser mit 165 Wohneinheiten, die rund 12.000 m² Wohnfläche bieten. Wie Thorsten Heckendorf, Geschäftsführer der Häusser-Bau, in der vergangenen Woche einer fünfköpfigen Delegation der Mieter, erläuterte, solle die Siedlung Zug um Zug vollständig privatisiert werden.

.

Dabei schloss Heckendorf Kündigungen für die Bestandsmieter praktisch aus. Häusser-Bau werde keinem Mieter in Dolberg eine ordentliche Kündigung aussprechen, sagte Thorsten Heckendorf und fügte hin zu, dass die bewohnten Häuser und Wohnungen ohnehin nur Kapitalanlegern zum Verkauf angeboten würden, deren Interesse es nicht sein könnte, ihren Mietern zu kündigen. Zudem greife der Kündigungsschutz, der in die Kaufverträge mit der Evonik aufgenommen sei, auch für künftige Erwerber.