Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

GWB Immobilien AG plant Börsengang

Die GWB Immobilien AG, Spezialist für die Realisierung und Vermarktung von Einkaufs- und Fachmarktzentren, beabsichtigt – bei einem entsprechend günstigen Kapitalmarktumfeld – noch im Herbst 2006 an die Börse zu gehen. Das Unternehmen strebt eine Notierung im Prime Standard des Geregelten Marktes der Frankfurter Wertpapierbörse an. GWB Immobilien wendet sich an internationale institutionelle Investoren und private Anleger in Deutschland. Der geplante Börsengang dient der Wachstumsfinanzierung. Als Konsortialführer hat GWB Immobilien die VEM Aktienbank AG mandatiert.

.

Die GWB Immobilien AG hat das Geschäftsjahr 2005 und das erste Halbjahr 2006 erfolgreich abgeschlossen. Im Geschäftsjahr 2005 stieg die Gesamtleistung der GWB um 10% auf 9,3 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern verfünffachte sich auf 0,8 Mio. Euro. Im ersten Halbjahr 2006 hat sich die erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung mit einer Gesamtleistung von 28,3 Mio. Euro und einem Ergebnis vor Steuern von 2,1 Millionen Euro fortgesetzt.

Dr. Norbert Herrmann (Bild l.), Vorstandsvorsitzender der GWB, sagt: „Der geplante Börsengang wird uns ermöglichen, unseren Wachstumskurs fortzusetzen und unsere Erträge durch den Aufbau eines attraktiven Einzelhandelsimmobilienportfolios zu verstetigen. Für das Jahr 2006 stehen wir bereits in intensiven Verhandlungen für weitere attraktive Projekte und erwarten für das Gesamtjahr einen Umsatz von rund 44 Mio. Euro. Zudem haben wir aktuell Immobilienprojekte im Wert von über 100 Mio. Euro in der Pipeline."