Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Grundsteinlegung für den Kentner Logistikpark in Herbrechtingen

Christian Bischoff

Die Grundsteinlegung für den Kentner Logistikpark an der A7 in Herbrechtingen ist vollbracht. 38.376 m² Lager- und 480 m² Bürofläche wird der Kentner Logistikpark nach seiner Fertigstellung umfassen.

.

Drei Monate nachdem der Logistikimmobilienentwickler ProLogis ein 70.000 m² großes Grundstück von der Spedition Kentner erworben hat, fand im Beisein von Dr. Bernd Sipple, Bürgermeister der Stadt Herbrechtingen, und Clemens Stahl, Oberbürgermeister der Stadt Giengen, die Grundsteinlegung für den Kentner Logistikpark statt. Neben der 38.376 m² großen Halle und 479 m² Büro- und Sozialfläche umfasst der Park 68 Pkw- und sieben Lkw-Stellplätze. Mit vier Docks für den Nahverkehr, 30 Docks für den Fernverkehr und vier ebenerdigen Toren ist er ganz auf die Anforderungen des mittelständischen Spediteurs zugeschnitten. Die Fertigstellung des Logistikparks ist für Dezember 2008 geplant. Nach Angaben der Spedition Kentner sollen an dem neuen Standort 50 Arbeitsplätze entstehen.

„Ich freue mich, dass wir die Spedition Kentner von den Vorzügen fremdfinanzierter Immobilien überzeugen konnten“, so Christian Bischoff, Managing Director Northern Europe bei ProLogis.

Der Industriepark A7 liegt etwa 20 km nördlich des Autobahnkreuzes A7/A8. Von hier aus lassen sich Waren und Güter nach Ungarn, Frankreich und in die Schweiz transportieren. Polen und Tschechien sind über die Ost-West-Trasse A6 erreichbar und die A8 verbindet den Norden und Süden Europas. Aufgrund der guten Lage will ProLogis weitere fünf Einheiten mit zusammen 25.000 m² Logistikfläche errichten. Diese werden bereits 2009 fertig gestellt.