Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Grundstein für Karolinen Karree gelegt

Vier Monate nach Beginn des Abrisses eines der ehemaligen Direktionsgebäude der Generali Versicherungen fand am 4. August die Grundsteinlegung für das von der Architektengemeinschaft Koch + Partner aus München und den Düsseldorfer Architekten Rhode Kellermann Wawrowsky entworfenen Karolinen Karree statt.

.

Dr. Wilhelm Kittel, Vorstandsvorsitzender der Generali Versicherungen (Eigentümer des Karolinen Karrees), Münchens Oberbürgermeister Christian Ude, Stadtbaurätin Christiane Thalgott, Architekt Wolfgang Voigt (Architektengemeinschaft K+P/RKW), Vertreter der AMB Generali Immobilien GmbH (Bauherr) und der Hines Immobilien GmbH (Projektentwickler) sowie 150 geladene Gäste legten gemeinsam den Grundstein für das rund 12.700 m² umfassende Bürogebäude. Bei der anschließenden Feier, die von Alfons Schuhbeck und seinem Küchenteam kulinarisch in Szene gesetzt wurde, konnten sich die Gäste ein erstes Bild vom zukünftigen Karolinen Karree machen.

Mit dem Rohbau des Karolinen Karrees wurde Anfang Juli die Alpine Bau Deutschland AG beauftragt. Das Unternehmen ist in verschiedenen Geschäftsfeldern tätig: Der Hochbau, wie z.B. die Pinakothek der Moderne in München oder die kanadische Botschaft in Berlin, gehören ebenso wie Tief- und Brückenbau zum Leistungsspektrum. Projektentwickler Hines ist somit im Zeitplan und wird das Gebäude bis zum Jahresende 2007 fertig stellen.


Foto von links nach rechts: Dr. Wilhelm Kittel, Vorstandsvorsitzender der Generali Versicherungen (Eigentümer des Karolinen Karrees), Münchens Oberbürgermeister Christian Ude, Achim Tillmann (AMB Generali Immobilien GmbH), Karl-Franz Wambach (Hines Deutschland), Architekt Wolfgang Voigt (Architektengemeinschaft K+P/RKW)