Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Grünes Licht aus Europa für die Rettung der Hypo Real Estate

Das von der Bundesregierung und verschiedenen Banken geschnürte Rettungspaket mit insgesamt 35 Milliarden Euro für die finanziell angeschlagene Hypo Real Estate Holding AG verstößt aus Sicht der EU-Kommission nicht gegen geltendes EU-Recht; es kann dem Unternehmen daher zur Verfügung gestellt werden. Das Rettungspaket ist Ergebnis intensiver Verhandlungen zwischen Regierungs- und Bankenvertretern in Deutschland. Noch ist unklar, welche Bank welchen Anteil an der Bankenbürgschaft von 8,5 Milliarden Euro für den Kredit an Hypo Real Estate übernimmt. Hypo Real Estate wurde im Jahre 2003 gegründet und übernahm damals das Finanzierungsgeschäft für Gewerbeimmobilien von der HypoVereinsbank. Ursache für die Krise des Unternehmens waren Schwierigkeiten der Tochterunternehmens Depfa aufgrund der Subprimekrise.

.