Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

GRR mit solidem Wachstum planmäßig auf Kapitalmarktkurs

Die German Retail REIT AG (GRR), Erlangen, ist erfolgreich in das Geschäftsjahr 2007 gestartet und bereitet den nächsten größeren Wachstumsschritt vor.

.

Nach mehreren Akquisitionen wuchs das Handelsimmobilien-Portfolio im ersten Quartal um rund 20 Mio. Euro; zugleich wurden Objekte im Ankaufsvolumen von weiteren 50 Mio. Euro direkt vom Bauträger unter Exklusivität genommen. Damit wächst das GRR-Portfolio planmäßig auf über 200 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2007.

Bei den jüngst akquirierten bzw. per LOI gesicherten 21 Objekten handelt es sich überwiegend um Lebensmitteleinzelhandelsmärkte. Die hinzugekommenen Standorte sind über das gesamte Bundesgebiet verteilt und erhöhen die regionale Diversifizierung des GRR-Portfolios, mit Schwerpunkten in den wirtschaftlich starken Bundesländern Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.

Mit einer durchschnittlichen Mietrestlaufzeit der Ankermietverträge von 12,7 Jahren repräsentiert das Bestandsportfolio eine solide Cashflow-Basis.

Bis Anfang 2008 soll das Gesamtvolumen des Handelsimmobilien-Portfolios 400 Mio. Euro erreichen. Dementsprechend wurde auch das Real Estate Management-Team, die GRR Management GmbH, personell verstärkt.

Die Netto-Ankaufsrendite auf Portfolioebene liegt mit 7,8% auf sehr hohem Niveau. "GRR schafft mit einer rationalen und nachhaltigen Ankaufspolitik ein von Anfang an hoch attraktives, ertragsstarkes Portfolio deutscher Einzelhandelsimmobilien", so Vorstand André Langmann.

GRR plant für Anfang des Jahres 2008 den Börsengang. Angestrebt wird die Notierung im Prime Standard.