Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Große Zustimmung der Anleger

Die Anleger von 46 Holland-Immobilienfonds des Bankhauses Wölbern haben mit großer Mehrheit dem geplanten Verkauf der Fondsimmobilien und der anschließenden Liquidation der Fondsgesellschaften zugestimmt. Das Bankhaus Wölbern hatte den Zeichnern dieser Fonds entsprechende Vorschläge unterbreitet, um die gegenwärtige Situation am niederlän- dischen Investmentmarkt für Büroimmobilien zum gewinnbringenden Verkauf der Immobilien nutzen zu können, nachdem es in den vergangenen Monaten zu einem teilweise deutlichen Preisanstieg gekommen war. Bei den Fonds handelt es sich um 43 geschlossene Immobilien-Publikums- fonds sowie drei Private Placements, die insgesamt 72 Immobilien in den Niederlanden halten.

.

Im Zeitraum von Mitte September bis Mitte Oktober wurden mehr als 15.000 Anleger befragt. Die Beteiligungsquote an der Abstimmung lag im Durchschnitt aller Fonds bei mehr als 82%. Insgesamt ergab sich – auch bei den noch jüngeren Fonds – eine sehr positive Resonanz. Bei allen 46 Fonds befürworteten die Anleger mehrheitlich den Verkauf der Immobilien. Durchschnittlich ergab sich eine Zustimmung von 94,3%. Insgesamt erreichten 39 Fonds eine Zustimmung von mehr als 90%.

Nach Realisierung der Objektverkäufe werden die Anleger der betreffenden Fonds voraussichtlich einen durchschnittlichen Mittelrückfluss von mehr als 150% erzielt haben. Auf der Basis der abgestimmten Mindestverkaufspreise und der bereits geleisteten Auszahlungen erreichen alle Fonds Mittelrückflüsse zwischen mindestens 100% und deutlich mehr als 200%.

„Wir freuen uns, dass unsere Anleger dem geplanten Verkauf der Fondsimmobilien mit einer so eindeutigen Mehrheit zugestimmt haben“, sagt Joachim Schmarbeck, Mitglied des Vorstandes des Bankhauses Wölbern. „Dies ist für uns ein Beleg des Vertrauens in die Strategie unseres Fondsmanagements. Die positive Resonanz der Anleger zeigt uns, dass es uns gelungen ist, die Gründe für diesen Schritt und die damit verbundenen Vorteile für die Fondszeichner nachvollziehbar und überzeugend zu kommunizieren.“