Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Größte Immobilien-Einzeltransaktion Spaniens

Die mit 417 Mio. Euro größte Immobilien-Einzeltransaktion in der spanischen Immobiliengeschichte wurde heute mit dem Verkauf des Hotel Arts in Barcelona abgeschlossen.

.

Das 5-Sterne Hotel wurde von einem Joint Venture der Host Hotels & Resorts mit Stichting Pensioenfonds ABP, einem niederländischen Pensionsfonds, und Jasmine Hotels Pte Ltd, einer Tochtergesellschaft von GIC Real Estate Pte Ltd, dem Immobilienunternehmen der Government of Singapore Investment Corporation Pte Ltd, gekauft. Verkäufer war ein Eigentümerkonsortium aus Deutsche Bank und verschiedenen Privatinvestoren. Jones Lang LaSalle Hotels hat den Käufer beraten.

Das Hotel Arts umfasst 483 Zimmer, ein Schwimmbad, ein Spa Wellness Club und Fitnesseinrichtungen sowie vier Restaurants. Auch nach dem Verkauf wird Ritz-Carlton Hotels & Resorts das Hotel weiter managen. Christoph Härle (Bild l.), Executive Vice President bei Jones Lang LaSalle Hotels: “Host Hotels & Resorts und seine Joint Venture Partner konnten sich mit dieser Transaktion eine der interessantesten Hotelimmobilien Spaniens in dem strategisch wichtigen Markt Barcelona sichern.“