Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Goldman Sachs und Morgan Stanley: Ende der US-Investmentbanken

Die beiden Branchenführer bei den US-amerikanischen Investmentbanken — Goldman Sachs und Morgan Stanley — wandeln sich zu normalen US-amerikanischen Geschäftsbanken. Sie reagieren damit als letzte der fünf großen US-Investmentbanken auf die weltweite Finanzkrise. Investmentbanken sind risikoreich agierende Banken, spezialisiert auf Geschäfte mit Wertpapieren sowie auf Unternehmensfusionen und –übernahmen. Bereits im März 2008 wurde die Investmentbank Bear Stearns an das Finanzunternehmen J.P. Morgan Chase verkauft, Merrill Lynch gehört jetzt zur Bank of America und Lehman Brothers meldete in der letzten Woche Konkurs an. Goldman Sachs und Morgan Stanley verlieren mit der Umwandlung in normale Geschäftsbanken Sonderrechte, die

[…]