Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Göttinger Gruppe: Anlegergelder wurden in Milliardenhöhe verbrannt

Heute fand die Gläubigerversammlung vor dem Insolvenzgericht in Göttingen statt. Über acht Monate ruhte das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Securenta AG aufgrund eines Streits über die Zuständigkeit des Insolvenzgerichts Göttingen.

In seinem Bericht an die Gläubigerversammlung zeichnete der Insolvenzverwalter ein genaues Bild über den Vermögensstatus der Insolvenzschuldnerin: Die Gesellschaft verfüge lediglich über ein liquides Vermögen von einer Million Euro. Auch durch die Verwertung der Immobilien wachse die Vermögensmasse nicht entscheidend, so dass die Anleger nahezu leer ausgehen.

Für Unruhe sorgte im Vorfeld die Ankündigung des Insolvenzverwalters Peter Knöpfel: Er wollte den Anlegern kein Stimmrecht gew...

[…]