Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Globale Hauspreise boten dem wirtschaftlichen Klima 2015 die Stirn

Der „Global House Price Index“ ist 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 3 Prozent gestiegen und liegt damit über dem Wert von 2014 (2,3 Prozent). Die globale wirtschaftliche Unsicherheit hat das Vertrauen der Käufer nicht erschüttert. Stattdessen hat das niedrige Zinsumfeld die Stimmung am Markt beeinflusst.

43 der insgesamt 55 Märkte (78 Prozent), die die internationale Immobilienberatung Knight Frank in ihrem Global House Price Index untersucht, verzeichneten steigende Preise. Nach der LehmannPleite im zweiten Quartal 2009 waren das nur 10 Standorte (19 Prozent). Der Index bezieht sich auf Wohnimmobilien mittlerer Qualität.

Die Türkei führt das Ranking mit einem Wertzuwachs von 18 Prozent per Ende 2015 an. Anleger aus dem Nahen O...

[…]