Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Global Player Casio entscheidet sich für den Nordport

Das weltweit operierende Elektronikunternehmen CASIO zieht Anfang 2009 mit seiner Europa-Zentrale in den Gewerbestandort Nordport in Norderstedt. Damit hat die Entwicklungsgesellschaft Norderstedt mbH zwei Drittel der Gesamtfläche von 27 Hektar in nur zweieinhalb Jahren vermarktet.

.

CASIO wird mit seiner Europa-Zentrale in ein repräsentatives Bürogebäude mit angeschlossenem Logistikzentrum auf ein Grundstück Ecke Niendorfer Straße/Ohechaussee ziehen. Der Gebäudekomplex wurde von dem Architekturbüro nps tchoban voss entworfen und ist auf die speziellen Ansprüche von CASIO zugeschnitten. Der Investor und Projektentwickler LIP Ludger Inholte Projektentwicklung GmbH & Co. KG erwarb das Grundstück im November 2007 von der Stadt Norderstedt und errichtet bis Anfang 2009 den Gebäudekomplex. Das eindrucksvolle Bürogebäude mit sieben Vollgeschossen sowie einem Staffelgeschoss hat eine Bruttogeschossfläche von 7.430 m² und ist über einen Gang mit den Logistikhallen verbunden. Die Investitionssumme für das Objekt beträgt insgesamt rund 50 Millionen Euro.


Foto v.l.r.: Geschäftsführer der CASIO Europe GmbH, Hiroshi Nakamura, Norderstedts Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Peter Harry Carstensen, Torben Schneuer, LIP Ludger Inholte Projektentwicklung, Marc-Mario Bertermann, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Norderstedt.