Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

gif und RREEF verleihen Immobilien-Forschungspreis auf der Expo Real

Die Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e.V. (gif), Wies-baden, hat heute anlässlich der Messe Expo Real in München den von RREEF (Deutsche Bank Group) gesponserten Immobilien-Forschungspreis vergeben. In diesem Jahr gab es 55 Einsendungen von wissenschaftlichen Arbeiten.

.

Carolin Bahr und Dr. Jaroslaw Morawski teilten sich den diesjährigen 1. Preis im Bereich Dissertationen, dotiert mit jeweils 3.000 Euro für ihre Arbeiten mit den Titeln „Realdatenanalyse zum Instandhaltungsaufwand öffentlicher Hochbauten - ein Beitrag zur Budgetierung" und „Investment Decisions on Illiquid Assets - a Search Theoretical Approach to Real Estate Liquidity".

Der 1. Preis im Bereich Diplomarbeiten, dotiert mit 2.000 Euro, wurde Georg Charlier für seine Arbeit „Immobilien-Monetarisierung aus Sicht eines deutschen Immobilienbestandhalters" übergeben.

Für seine Diplomarbeit „Einführung einer Balanced Scorecard in einem kommunalen Wohnungsunternehmen als strategisches Management-instrument" erhielt Norman Diehl den 2. Preis, dotiert mit 1.500 Euro.

Gregor Baltzer erhielt den 3. Preis (1.000 Euro) für seine Diplomarbeit „Büro-immobilien in deutschen Zweitmärkten – Chancen und Risiken sowie mögliche Effekte auf Finanzierungsstrukturen und Transaktionspotenzial im Rahmen von Portfolioinvestitionen“. Jan Armin Schubert erhielt einen Sonderpreis über 1.000 Euro für seine Diplomarbeit „Airport Cities: Urbane Nutzungen am Flughafen".

Die Studienarbeit mit dem Titel „Darstellung der Instrumente der Kunden-bewertung und deren Analyse hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit bei der Mieter-bewertung“ von Robert Stollwerk wurde als 1. Preis in der Kategorie Sonstige Arbeiten mit 1.000 Euro geehrt.

Die wiederholt hohe Beteiligung freute die Ausrichter und zeigt sowohl die Bedeutung der wissenschaftlichen Arbeit in der Immobilienwirtschaft als auch das große Interesse von Studenten und Schülern sich zu engagieren. Die Urkunden und Geldpreise wurden vom Präsidenten der gif e.V., Hartmut Bulwien, und von Dr. Georg Allendorf, Managing Director RREEF, übergeben. Der gif-Immobilien-Forschungspreis wurde 1994 ins Leben gerufen. In diesem Jahr ermöglicht RREEF diesen mit 12.500 Euro dotierten Preis bereits zum 10. Mal. Ziel des Wettbewerbs ist, die Immobilienbranche in ihrer qualitativen Entwicklung und wissenschaftlichen Grundlagenarbeit voranzutreiben sowie den Nachwuchs zu außergewöhnlichen Leistungen in der Auseinandersetzung mit aktuellen und zukunftsorientierten Fragestellungen der Immobilienwirtschaft zu motivieren.