Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Gewobag-Vorstand weist Vorwürfe zurück

Gegen die Gewobag werden seit einigen Tagen schwere Vorwürfe im Zusammenhang mit dem Verkauf von Wohnungen durch ihre Tochtergesellschaft Gewobag EB erhoben. Aktueller Anlass ist die Klage einer Käuferin, die 2007 eine Gewobag-Wohnung in Berlin-Buckow erworben hatte. Die Klage wurde im Dezember 2011 eingereicht .

„Wir weisen die Vorwürfe, die uns in die Nähe von Schrottimmobilienhändlern und betrügerischen Verkaufspraktiken rücken, entschieden zurück,“ so Gewobag-Vorstand Hendrik Jellema. „Die Gewobag ist ein anerkanntes städtisches Wohnungsunternehmen mit einer langen Tradition und einer großen Kundenzufriedenheit von Mietern und Käufern.“

Bei den 4.013 verkauften Wohnungen gibt es bis...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Berlin