Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Gewerbliches Mietrecht:

Zahlt ein Gewerberaummieter seine Miete nicht und kündigt daraufhin der Vermieter fristlos das Mietverhältnis, ist der Vermieter berechtigt, den Mieter von der Versorgung mit Heizwärme abzuschneiden. Die Richter vom Berliner Kammergericht begründen dies damit, dass der Vermieter nach Beendigung des Mietverhältnisses nicht mehr verpflichtet sei, dem Mieter den Gebrauch der Mietsache zu gewähren. Damit endet zu diesem Zeitpunkt auch die Verpflichtung des Vermieters zur Erbringung von Versorgungsleistungen.

Kommentar
Das KG Berlin hat bereits mit Urteil vom 07. Dezember 1998 (8 U 7247/98) entschieden, dass das Abstellen von Strom, Heizung und Wasser nach Beendigung des gewerblichen Mietverhältnisses keine verbotene Eigenmacht de...

[…]