Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Gewerbeimmobilien in Europas Peripheriemärkten gewinnen an Attraktivität

DTZ hat heute die jüngsten Ergebnisse des European Fair Value Index für das 2. Quartal 2014 vorgestellt. Der Index, der die relative Attraktivität der aktuellen Preise auf den europäischen Märkten für Prime-Gewerbeimmobilien abbildet, stieg im 2. Quartal geringfügig auf 76 Zählerpunkte gegenüber 74 Zählerpunkten im Vorquartal. Ein Wert von 100 beschreibt eine generelle Unterbewertung sämtlicher betrachteter Teilmärkte, ein Wert von Null zeigt eine generelle Überbewertung an. Dabei orientiert sich der Index vor allem an der Rentabilität von Immobilienwerten im Vergleich zu risikofreien Anlageklassen bei einem 5-jährigen Anlagehorizont.

Europaweit fallende Anleiherenditen haben die Renditeanforderungen von Immobilienanlegern wei...

[…]