Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Wohnhochhaus

Gewa Tower feiert Richtfest

Gut zwei Jahre nach dem ersten Spatenstich feierten die Bauherren der Gewa-Gruppe am 09. September mit vielen Partnern und Gästen aus Wirtschaft und Politik das Richtfest des Gewa Towers. Neben Fellbachs Oberbürgermeister Christoph Palm nahmen auch Vertreter der betreuenden Architekten sowie Vertreter der ausführenden Baufirmen daran teil. Die Gäste zeigten sich von der Aussicht und der Architektur des Wohnhochhauses beeindruckt. Die Bauarbeiten am mit 107 Metern dritthöchsten Wohngebäude Deutschlands schreiten zügig voran.

.

„Mit der Fertigstellung des Rohbaus haben wir einen großen Meilenstein erreicht. Wir danken unseren Partnerunternehmen, den Hand-werkern sowie allen weiteren am Projekt Beteiligten für die bisher geleistete Arbeit und freuen uns über das rege Interesse aus Fellbach und der gesamten Region“, sagte Mark G. Warbanoff, Geschäftsführender Gesellschafter der Gewa 5 to 1 GmbH & Co. KG.

Während an den oberen Geschossen des Towers derzeit Fassaden- und Fensterelemente angebracht werden, läuft in den unteren Etagen bereits der Innenausbau. Dieser wird sukzessive in die oberen Etagen fortgesetzt. Die 66 exklusiven Eigentumswohnungen auf 34 Etagen sind voraussichtlich im Frühjahr/Sommer 2017 bezugsfertig. Auf 60 bis 430 m² bieten sie ihren Bewohnern höchste Wohnstandards und eine einmalige Aussicht auf das Remstal. Zwei Drittel der Wohneinheiten sind laut des Investors bereits verkauft. „Mit dem Gewa Tower erschaffen wir ein neues Fellbacher Wahrzeichen, das architektonisch Maßstäbe setzt und den zukünftigen Bewohnern höchsten Wohnkomfort bietet. Gemeinsam mit dem Business Hotel und den angrenzenden Bauten ist der Gewa Tower auch ein Zeichen für die dynamische Entwicklung von Fellbach und der gesamten Region“, sagte Warbanoff.

Auch die Arbeiten am Business-Hotel gehen mit großen Schritten voran. Die Klinkerarbeiten an der Fassade beginnen noch im September, der Innenausbau läuft bereits. Mit der Nordic Hotels Düsseldorf GmbH, seit Dezember 2015 Teil der Louvre Hotels Group, besteht ein Pachtvertrag über zwanzig Jahre. Das Hotel verfügt auf insgesamt rund 4.500 m² über 123 Zimmer und eine angeschlossene Tiefgarage mit 77 Stellplätzen. Die Übergabe ist zum Jahresende 2016 geplant.