Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Gera kauft alten Flugplatz

Die Zukunft des alten Flugplatzes in Gera-Leumnitz sieht wieder rosiger aus. Nachdem der Besitzer des Flugplatzes im Jahr 2014 Konkurs anmelden musste, ging der Flugplatz in die Insolvenzmasse der FGG Flugbetriebsgesellschaft mbH Gera ein. Noch während dieser Zeit bemühten sich die Verantwortlichen um eine Aufrechterhaltung des Flugbetriebs. Nun wurde der Flugplatz mit einer Fläche von 80.000 m² aus der Insolvenzmasse herausgelöst und an die Stadt Gera verkauft. Wie viel diese bezahlen musste, wurde nicht bekannt gegeben. Mit dem Kauf hat die Stadt Gera wieder volle Kontrolle über den Flugplatz, was gleichzeitig auch eine Sicherung für die ansässigen Vereine und Unternehmen bedeutet. Die FGG Flugbetriebsgesellschaft mbH Gera war 100 prozentige Tochter der Stadtwerke, die ebenfalls Insolvenz anmelden musste. Durch den Verkauf an die Stadt soll der Flugbetrieb nun dauerhaft und ohne Störung aufrechterhalten werden. In diesem Zuge hat der Unternehmer Peter Künast, der nach der Insolvenz der Flugbetriebsgesellschaft als Betreiber den Flugbetrieb aufrecht erhielt, den Platz jetzt für zehn weitere Jahre von der Stadt Gera gepachtet – mit einer Option für eine fünfjährige Verlängerung.

.