Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Geplante Recklinghausen-Arcaden stoßen auf Kritik in Marl

30.000 m² groß sollen sie werden, und Platz für rund 130 Geschäfte bieten: die geplanten Recklinghausen-Arcaden, die durch eine Erweiterung des bereits bestehenden Löhrhof-Centers in Recklinghausen entstehen würden. Gemeinsam mit der Wählerinitiative „Wir“ im Rat der Stadt und der FDP möchte Recklinghausens CDU den Bebauungsplan Mitte Dezember verabschieden, sodass die Bauarbeiten im Frühjahr 2009 beginnen könnten.

.

Kritik am Projekt kommt unter anderem aus der benachbarten Stadt Marl, die aufgrund der Größe der geplanten Recklinghausen-Arcaden Umsatzeinbußen für ihr Einkaufszentrum Marler Stern befürchtet. Während Marl seine Argumentation auf Aussagen der IHK stützt, das geplante Projekt sei zu groß, beruft sich Recklinghausens CDU auf zwei Gutachten vom GMA und GfK, die die 30.000 m² nicht für problematisch halten. Die Stadt Marl denkt derweil über eine Normenkontrollklage nach.