Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Genehmigung für die Revitalisierung des Hamburger Unileverhaus erteilt

Union Investment Real Estate AG hat die Genehmigung für die Revitalisierung des unter dem Namen „Unileverhaus“ bekannten Hochhauses am Dammtorwall 15 erhalten. Das Unternehmen plant, das 1965 gebaute unter Denkmalschutz stehende Hochhaus im nächsten Jahr durch einen freistehenden Neubau mit Hotel, Wohnungen und Büros zu ergänzen. Mit dem führenden skandinavischen Betreiber Scandic Hotels befindet sich Union Investment in abschließenden Verhandlungen über einen langfristigen Pachtvertrag.

.

„In die Revitalisierung des Hochhauses und den Neubau, die zum Portfolio des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland gehören und zusammen das Emporio-Quartier bilden werden, planen wir insgesamt rund 270 Millionen Euro zu investieren“, erklärt Dr. Frank Billand, Vorstandsmitglied der Union Investment Real Estate AG. Hochhaus und Neubau werden nach Fertigstellung im Jahr 2011 ein innerstädtisches Immobilienensemble bilden, das mit seinem neuen Erscheinungsbild einen innerstädtischen Impuls setzt. Die Verbindung dieser urbanen Insel zu den benachbarten Quartiersflächen durch großzügige Öffnungen des inneren Platzes spielt dabei eine bedeutende Rolle. Geplant sind Grünflächen, bepflanzt mit neuen Bäumen, gepflasterte Flächen zum Flanieren und Verweilen. Eine großzügige Treppenanlage schafft einen attraktiven Eingang aus Richtung Gänsemarkt zum „Emporio“. Ein durchdachtes Wegekonzept verbindet die Grün- und Freizeitflächen des „Emporio“ mit umliegenden Straßen, Musikhalle und Wallanlagen.

Die gesamte Projektentwicklung bestehend aus Hochhaus und Neubau in der Hamburger Neustadt präsentiert sich mit dem Namen „Emporio“ neu am Immobilienmarkt. Der neue Name „Emporio“ leitet sich aus dem Spanischen ab und bezeichnet den klassischen „Handelsplatz“.

Nord Event GmbH erster neuer Mieter im „Emporio“
Das Unternehmen Nord Event GmbH wird im Jahr 2011 Teile der Firma aus der Speicherstadt in die Neustadt verlegen und hat im „Emporio“ bereits Flächen von ca. 2.888 m² angemietet.

Refurbishment beginnt im April 2009
Unmittelbar nach dem Auszug des jetzigen Mieters Unilever im Frühjahr 2009 beabsichtigt Union Investment mit den Sanierungsarbeiten unter Nachhaltigkeitsaspekten und besonderer Berücksichtigung der Denkmalschutzauflagen zu beginnen. „Das Hochhaus wird nach der Revitalisierung eine Immobilie mit nachhaltigem Energie- und Klimakonzept sein“, erläutert Billand. Vorgesehen ist z.B. eine zweischalige energetisch optimierte Fassade, deren äußere Ebene nahezu dem denkmalgeschützten Bestand entspricht, während die innere Fassade die bauphysikalischen Anforderungen erfüllt. Für die Nutzer verspricht Billand höchsten Komfort, der u.a. durch die natürliche Belüftung der Büros gegeben sein wird. Das äußere Erscheinungsbild der Fassade bleibt demnach unverändert – eine wesentliche Auflage des Denkmalschutzes wird erfüllt.

Nachhaltiges Investment
„Das ‚Emporio’ wird mit seiner ressourceschonenden Bauweise, seiner energetischen Qualität und nicht zuletzt dank seiner Aufenthaltsqualität für Nutzer die Hamburger Öffentlichkeit zu den nachhaltigsten Gebäudeensembles Hamburgs gehören“, sagt Billand. Die Modernisierung des Gebäudes, der Fassade und der technischen Anlagen senkt die Betriebskosten für Heizung und Kühlung um über 64 Prozent. Die Umwelt wird jährlich um ca. 1.700 Tonnen von zuvor ca. 2700 Tonnen Kohlendioxid- (CO2) Emissionen entlastet. Union Investment strebt für das „Emporio“ eine Nachhaltigkeitszertifizierung nach dem US-amerikanischen LEED (Leadership in Energy and Environmental Design)-System an. Zusätzlich strebt die Investmentgesellschaft die Zertifizierung nach dem deutschen System der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) an.