Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Nach Sparkurs Gewinn erwartet

Gelddruckerei Giesecke & Devrient bleibt in München

Das 1852 gegründete Traditionsunternehmen Giesecke & Devrient (G&D) behält seine Hauptverwaltung in der Münchner Prinzregentenstraße, wie der Vorsitzende der Geschäftsführung, Walter Schlebusch, zu Wochenbeginn mitteilte. Der Umzug gehörte zu mehreren Alternativszenarien, deren Prüfung der Gelddrucker und Chipkartenhersteller kurz vor Weihnachten 2014 im Rahmen seines drastischen Sparkurses avisiert hatte.

Seither wurden 680 Mitarbeiter entlassen und die Banknotendruckerei geschlossen, die im Gebäudekomplex in der Prinzregentenstraße untergebracht war. Jahrzehntelang waren dort D-Mark- und Euro-Noten gedruckt worden. Diese stellt G&D künftig am einstigen Gründungsstandort Leipzig her. Die Münchner Immobilie, die sich im Besitz...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: München