Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

GdW fordert: Wohnungs- und Immobilienwirtschaft beim Konjunkturpaket II nicht ausklammern

Das Konjunkturprogramm II lässt die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, eine Branche mit sehr großer volkswirtschaftlicher Bedeutung, weitestgehend außen vor“, kritisierte Lutz Freitag, Präsident des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen im Vorfeld der Anhörung zum Konjunkturpaket II am kommenden Montag im Bundestag. Immerhin wurden 2006 rund 18,6 Prozent der gesamtwirtschaftlichen Bruttowertschöpfung (rd. 390 Mrd. Euro) von der Immobilienwirtschaft direkt erbracht oder indirekt bewirkt.

Die Finanzmarktkrise mache allerdings auch vor der Wohnungswirtschaft nicht halt. Zwar verfüge die Branche über stabile Mieteinnahmen sowie ein langfristiges Geschäftsmodell; es sei aber nicht auszuschließen, dass gepla...

[…]