Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

GdW begrüßt BGH-Entscheidung zur Gültigkeit der vereinbarten Wohnfläche bei Mieterhöhungen

Der BGH hat heute entschieden, dass auch bei Mieterhöhungen eine gegenüber der tatsächlichen Wohnfläche geringere vereinbarte Wohnfläche gilt, wenn die Abweichung die Erheblichkeitsgrenze von zehn Prozent nicht überschreitet (VIII ZR/205/08).

"Mit dieser Entscheidung zugunsten der Vermieter trägt der BGH den tatsächlichen Verhältnissen bei Mietvertragsabschlüssen praxisgerecht Rechnung. Denn die tatsächliche Wohnfläche steht oft nicht exakt zur Verfügung. Daher ist es sinnvoll, wenn die Vertragsparteien eine Wohnfläche vereinbaren, die für sie verbindlich sein soll und der BGH hierfür eine Toleranzgrenze von zehn Prozent Abweichung akzeptiert", erklärte Lutz Freitag, Präsident des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und...

[…]