Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

GBI hat zum 10 jährigen Jubiläum neue Hotel- und SMARTments-Projekte am Start

Lindner-Hotel am Michel, Hamburg

17 Hotels hat die GBI seit ihrer Gründung im Frühjahr 2001 gebaut, finanziert, verkauft – die Hälfte davon Budget- und klassische 4-Sterne-Häuser; aber auch preisgekrönte Denkmal- und Ferienhotels wie das Mövenpick Berlin oder das TUI Dorfhotel Sylt gehören zu den Referenzen. Projekte im Design- und Boarding-Segment runden die Hotelexpertise ab. Ein Volumen von insgesamt 450 Millionen Euro hat das in Erlangen ansässige Unternehmen, mit 30 Mitarbeitern und Niederlassungen in Berlin, Hamburg und Kassel, umgesetzt. Dazu gehören aber auch Shopping Center- und Handelsentwicklungen in Erlangen und München, Wohnbaumaßnahmen oder auch der Neubau für die Universität Bamberg auf der ERBA Insel.

.

„Es gibt kaum einen Bereich rund um die Immobilie, der im letzten Jahrzehnt nicht deutliche Veränderungen erlebt hätte - Entwicklung, Bau, Finanzierung, Investment. Allein die Tatsache, dass Hotelimmobilien Budgetprodukte zudem in den Blick von Anlegern und Investoren gerückt sind, beweist, wie viel Potenzial tatsächlich in dieser Asset Klasse steckt.“ Hotelentwicklung und –investment werde auch künftig, so Vorstandssprecher Ralph-Dieter Klossek, ein wichtiges Geschäftsfeld der GBI AG sein und Vorstand Reiner Nittka kündigt an: „Wir haben in unserem Doppeljubiläumsjahr einiges auf der Agenda und gehen gleich mit mehreren Hotel- und Wohnprojekten in Top-Lagen wie Frankfurt am Main oder Hamburg an den Start.“

Zum zehnjährigen Bestehen der GBI, 2007 zur GBI AG umstrukturiert, kommt ein zweites hinzu: Seit 40 Jahren engagiert sich die Unternehmensgruppe im Bereich studentisches Wohnen – sechs Häuser mit rund 800 Einheiten werden auch komplett von ihr verwaltet. Unter der Marke „SMARTments – die Studentenapartments der Moses Mendelssohn Stiftung“ wird dieses Engagement, mit der GBI AG als Generalübernehmerin, weiter intensiviert.

Neue Assetklasse Studentenapartments
Mit dem Albrecht Mendelssohn Bartholdy-Haus in Hamburg setzt die Gruppe ihre 1971 begonnenen Aktivitäten rund um studentisches Wohnen fort. Modernes Design, zeitgemäße Ausstattung, zentrale Lage sind die Kernattribute der SMARTments. 160 Studentenapartmentplätze entstehen demnächst nahe dem Hamburger Hauptbahnhof. Ende 2012 soll das neue, 9-geschossige, nach Plänen des ebenfalls zur Gruppe gehörenden Kasseler Architekturbüros PBMG, bezugsfertig sein. Finanziert wird das Projekt durch die HSH Nordbank. In den nächsten Jahren plant die GBI AG rund 900 Apartments – außer in Hamburg auch in Frankfurt a.M., Mainz, Stuttgart, Konstanz, Marburg, Heidelberg und Tübingen.