Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Früheres Ikea-Logistikareal

Garbe plant zwei neue Logistikhallen in Werne

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH plant auf ihrem Logistikareal in Werne im Kreis Unna den Bau von zwei neuen Logistikhallen. Aktuell wird eine ältere, nicht mehr zeitgemäße Logistikanlage abgerissen. Für die erste der beiden Hallen liegt bereits eine feste Mietzusage vor. Das Unternehmen hatte das frühere Ikea-Logistikareal in Werne vor zwei Jahren erworben [wir berichteten].

.

Der gesamte Komplex besteht aus zwei Immobilien, die durch eine Brücke miteinander verbunden sind. Die ältere, etwa 95.000 m² große Halle entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen und wird derzeit abgerissen. Geplant ist dafür ein Neubau von zwei Logistikhallen mit Deckenhöhen von zehn bis 15 Metern, die baulich aneinander anschließen.

Geplant ist der Neubau von zwei Logistikhallen, die baulich aneinander anschließen. © Garbe Industrial Real Estate
„Die Nachfrage nach modernen Logistikimmobilien steigt“, betont Jan Dietrich Hempel, Geschäftsführer von Garbe Industrial Real Estate. „Gerade am nordöstlichen Rand des Ruhrgebietes gibt es kaum große, zusammenhängende Flächen, die sich für verschiedene logistische Dienstleistungen nutzen lassen.“

Für die erste der beiden neuen Halle steht mit der Euziel International GmbH der Mieter bereits fest. Das Unternehmen ist auf den Import und Export sowie den Verkauf von Konsumgütern spezialisiert und nach eigenen Angaben mit mehreren Millionen Kunden im Monat einer der größten Verkäufer bei Amazon. Für die zweite Halle ist Garbe Industrial Real Estate mit potenziellen Mietern im Gespräch.

Darüber hinaus hat der Hamburger Projektentwickler vor kurzem Teile seines bestehenden Logistikzentrums auf dem Gelände in Werne neu an die Imperial Industrial Logistics GmbH vermietet. Das Logistikzentrum befindet sich am Rand der Metropolregion Rhein-Ruhr und ist an das Fernstraßennetz angebunden. Die Immobilie liegt nur wenige Kilometer von den Autobahnen 1 und 2 entfernt, die Hamburg mit Saarbrücken und Berlin mit Oberhausen verbinden. Bis zum Duisburger Hafen sind es 80, bis zum Dortmunder Flughafen 25 Kilometer.

„Lage und Ausstattung haben Imperial Industrial Logistics überzeugt“, sagt Jan Dietrich Hempel. Der zu Imperial Logistics International gehörende Logistikdienstleister lagert in Werne Ersatzteile für den Maschinenbau. Dafür nutzt das Unternehmen rund 22.500 m² Hallen- und Bürofläche. Die gute Lage des Standorts ermöglicht eine schnelle Distribution. Bei der Vermietung war Colliers International vermittelnd und beratend tätig. Weiterer Mieter ist der österreichische Hersteller von Sonnen- und Wetterschutzsystemen Hella, der eine Fläche von etwa 14.500 m² zur Produktion von Markisen nutzt.