Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Gagfah S.A. kauft 5.900 weitere Wohnungen

Die Gagfah S.A. („GAGFAH“) hat über verschiedene Tochtergesellschaften vier Akquisitionen mit insgesamt rund 5.900 Wohnungen für einen Gesamtkaufpreis von rund 370 Millionen Euro oder 1.027 Euro/m² abgeschlossen oder beurkundet. Die Immobilien besitzen eine Mietfläche von rund 360.000 m² und liegen hauptsächlich in bevorzugten Wohnlagen in Berlin.

.

Die größte der vier Transaktionen ist die Akquisition von 4.900 Wohnungen von der apellas Gruppe. GAGFAH erwartet, dass diese Akquisition im Februar 2007 abgeschlossen wird und die Wohnungen dann von apellas an GAGFAH übergehen.

Für alle vier Transaktionen insgesamt beträgt der durchschnittliche Multiplikator auf die Nettokaltmiete 17,4 und der durchschnittliche Leerstand beträgt 11,2 Prozent.

Burkhard Ulrich Drescher, CEO der Gagfah Group, unterstreicht: „Wie im Rahmen unseres Börsengangs angekündigt, ist zentrales Element unseres Geschäftsmodells, durch Akquisitionen weiter zu wachsen. Diese Akquisitionen zeigen, dass wir aufgrund unserer bundesweiten Präsenz, einer klar auf die langfristige Bestandshaltung ausgerichteten Strategie sowie unserer über Jahrzehnte aufgebauten Reputation als kompetenter und verlässlicher Vermieter, der ideale Partner für öffentliche und private Eigentümer sind, die sich von ihren Wohnungsbeständen trennen wollen.“