Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Gagfah S.A. berichtet gute Geschäftszahlen für das Jahr 2007

Gagfah S.A. (Frankfurter Wertpapierbörse: GFJ) hat heute ihre Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2007 bekannt gegeben.

.

Burkhard Ulrich Drescher, CEO der operativen Gesellschaften der Gagfah S.A.: "2007 war für uns ein sehr erfolgreiches Jahr und zugleich das erste volle Wirtschaftsjahr als börsennotierte Gesellschaft. Unser Geschäft hat sich positiv entwickelt und wir haben alle operativen Ziele für 2007 erreicht, teilweise sogar übererfüllt. Unser Geschäftsmodell ist nachhaltig und stabil und es ist uns gelungen, in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld unseren Ertrag weiter zu steigern. Wir sind hervorragend aufgestellt, um weiterhin organisch zu wachsen und auch 2008 zu einem erfolgreichen Jahr für die Gagfah zu machen."

Highlights
- Jahresergebnis i. H. v. 588,9 Mio. Euro oder 2,61 Euro je Aktie in 2007, nach 159,7 Mio. Euro oder 0,71 Euro je Aktie in 2006.
- FFO um 19% auf 197,4 Mio. Euro oder 0,88 Euro je Aktie in 2007 gesteigert, nach 165,4 Mio. Euro oder 0,73 Euro je Aktie in 2006.
- NAV beträgt am 31. Dezember 2007 14,25 Euro je Aktie, der Vermögenswert der als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien 866 Euro je m².
- Ergebnis vor Steuern i. H. v. 1.122,8 Mio. Euro in 2007, nach 195,8 Mio. Euro in 2006.
- Quartalsdividende für das 4. Quartal 2007 in Höhe von 0,20 Euro je Aktie. Die Auszahlung erfolgt am 27. März 2008.

Leerstand
- Einschließlich Akquisitionen beträgt der Leerstand insgesamt 4,4%, gesunken von 5.7% im Jahr 2007. Somit haben wir unser Jahresendziel von 5,2% übertroffen.
- Auf vergleichbarer Fläche (same store Basis) hat sich der Leerstand auf 4,0% in 2007 verringert.
- Ohne Berücksichtigung der Leerstände in Wohnungen, die Teil des Privatisierungsprogramms sind, beträgt der Leerstand 3,5% auf vergleichbarer Fläche (same store Basis).

Privatisierung
Starkes Privatisierungsgeschäft: Steigerung um 127% auf 2.438 Einheiten mit einer Marge i.H.v. 22% für 2007, verglichen mit 1.073 Einheiten in 2006. Im 4. Quartal 2007 wurden 1.281 Einheiten verkauft, verglichen mit 597 Einheiten im 4. Quartal 2006.

Miete
- Mietwachstum i. H. v. 1,6% in 2007 (same store Basis).
- Portfolio derzeit ca. 10% unterhalb Marktmiete gemäß externer Gutachten.

Kosten
Verwaltungskosten je Einheit von 486 Euro in 2006 reduziert auf 448 Euro in 2007.

Akquisitionen
Seit unserem Börsengang haben wir insgesamt über 28.000 Einheiten für rund 1,6 Mrd. Euro erworben bzw. sind Kaufverpflichtungen hierfür eingegangen.