Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Gagfah: Die Heuschrecke könnte bald satt sein

Heuschrecken können große wirtschaftliche Schäden verursachen, denn der Appetit dieser Insekten ist beachtlich: An einem Tag kann eine Heuschrecke eine Menge an pflanzlichem Material vertilgen, die soviel wiegt, wie sie selbst. Es sind also ganz schön gierige Tierchen. An diesen Sachverhalt dachte vermutlich Franz Müntefering, als er vor sechs Jahren Private-Equity-Gesellschaften mit Heuschrecken verglichen hat. Höchstwahrscheinlich würde der ehemalige Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion auch die Fortress Investment Group als Heuschrecke bezeichnen. Schließlich ist das Management des US-Investmentkonzerns auch ziemlich gierig. Diese Gier befriedigen muss unter anderem die Fortress-Tochter Gagfah.

Eine hohe Dividende um jeden Pr...

[…]