Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Gängeviertel vereinbart mit Stadt Hamburg Mediation

Im Gängeviertel macht derzeit die Floskel vom „verflixten siebten Jahr“ die Runde. Denn das Künstlerareal in der Hamburger Neustadt kämpft just an seinem siebten Geburtstag ums Überleben.

2008 hatte ein niederländischer Investor einen Komplex von Altbauten zwischen Valentinskamp, Caffamacherreihe und Speckstraße gekauft - in der Absicht, den größten Teil davon abzureißen. 2009 kaufte die Stadt die Häuser zurück, nachdem etwa 200 Künstler sie besetzt hatten und großer öffentlicher Druck erzeugt worden war [Gängeviertel bleibt den Künstlern erhalten]. 20 Millionen Euro nahm die Stadt in die Hand, um das Viertel zu sanieren und zu einem erschwinglichen Soziotop mit künstlerischer Schlagseite zu machen. Die Verwaltung wurde der eigens gegr...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Hamburg