Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Fujitsu Siemens zieht in die HighLight Towers

Erstklassiger Büroraum in München wird knapp. Mit der Fujitsu Siemens Computers (FSC) bezieht ein weiterer namhafter Großmieter insgesamt 14 Stockwerke in den modernen HighLight Munich Bussiness Towers. Damit sind rund 71 Prozent der Fläche in dem hochwertigen Gebäude-Ensemble in der Parkstadt Schwabing vermietet.

.

Als letzte zu mietende Hochhausfläche in der bayerischen Metropole München verbleiben im HighLight Tower 2 nur noch die oberen 11 Etagen und die Galerie. Der Einzug von FSC bestätigt die steigende Nachfrage nach Büros der Spitzenklasse am Münchener Markt.

Hauptmieter auf den obersten Etagen im östlichen High-Light Tower 1 ist die Unternehmensberatung Roland Berger Strategy Consultants. Mieschke Hofmann und Partner, ein Unternehmen der Porsche Gruppe, zog bereits im September 2005 als erster Mieter ein. Es folgten das internationale Beraterhaus Jones Lang LaSalle so-wie Jones Lang LaSalle Hotels und die Münchner Niederlassung von RölfsPartner, eine der führenden unabhängigen Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften Deutschlands. Insgesamt 8.000 m² Mietfläche übernahm der internationale Baukonzern STRABAG AG mit den Firmen HEILIT + WOERNER Bau GmbH, Ed. Züblin AG und DYWIDAG Bau GmbH. Das Innside Premium Hotel im L-förmigen Gebäude im Norden des Ensembles ist seit Januar 2005 geöffnet.

Die KanAm-Gruppe begann im Mai 2002 mit den Bauarbeiten an den HighLight Towers, Ende 2004 konnte das Gebäude an die ersten Mieter übergeben werden. Die schlanken, abgeschrägten Hochhausscheiben aus Glas und Stahl mit den filigranen Verbindungsbrücken sind das markante neue Stadtzeichen am nördlichen Eingang Münchens. Elegant, transparent und leicht schaffen sie Raum für neue Ideen und Innovationen.

Die von Helmut Jahn, Chicago, entworfenen Hochhaustürme bieten hochwertige Büroflächen. Ein fünfstöckiges Büro- und Business-Center sowie ein siebengeschossiges Innside Premium Hotel mit 160 Studios und Suiten vervollständigen das Gebäudeensemble.