Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Frühere ÖBB-Immobilie mit kräftiger Wertsteigerung

Wie das Wirtschaftsmagazin Gewinn in seiner neuen Ausgabe berichtet, zahlte Corpus Sireo für die im Juli erworbene Immobilie Nordbahnstraße 50 in Wien 43 Millionen Euro . Ende 2007 war das damals noch unsanierte Palais von den ÖBB für 13,1 Millionen Euro an eine Bank-Austria-Tochter verkauft und danach zurückgemietet worden. Der deutsche Asset Manager erwarb die Immobilie für den Paneuropa-Fonds DEREIF SICAV-FIS.

Kräftige Wertsteigerung
Die ÖBB schätzten vor dem Verkauf die Umbau- und Sanierungskosten für das weitgehend leerstehende Bürogebäude auf 23,45 Millionen Euro. Die Sanierung der 15.700 m² großen Liegenschaft übernahm der Käufer, die Bank Austria Real Invest. Gleichzeitig mit dem...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Wien