Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Fressnapf expandiert europaweit

Die Fressnapf-Gruppe plant in diesem Jahr die Eröffnung von 61 neuen Filialen in Europa, 20 davon starten in Deutschland. Insgesamt betreibt das Unternehmen derzeit 1.290 Märkte, im Jahr 2013 kamen 49 neue hinzu. Fressnapf-Geschäfte befinden sich vorwiegend in Stadtrandlagen und Gewerbegebieten, bzw. in Fachmarktzentren und sind durchschnittlich 650 m² groß.

.

Neben der Ausweitung des Filialnetzes plant Fressnapf den Neubau eines Kleinteilelagers am Firmenstandort in Krefeld-Linn. Das berichtet die Rheinische Post. Mit einer Investitionssumme von 30 Mio. Euro baut das Unternehmen ein 14.000 m² großes Logistikgebäude. Die früheren Bestandsgebäude auf dem Baugrundstück sind bereits abgerissen worden. Die Inbetriebnahme des neuen Lagers ist für 2016 geplant. Zudem kündigte Firmengründer Torsten Toeller den Bau eines weiteren Regionallagers im Raum Hannover an. „Wir kommen logistisch an unsere Grenzen“, erläuterte Toeller. „Trotz höherer Automatisation werden keine Arbeitsplätze wegfallen."

Im letzten Jahr erwirtschaftete das Unternehmen europaweit einen Umsatz von 1.561 Mrd. Euro, knapp 1 Mrd. Euro entfielen auf den deutschen Heimatmarkt. Für die Fressnapf-Gruppe sind weltweit rund 10.000 Mitarbeiter tätig, davon rund 1.000 am Stammsitz in Krefeld.