Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Frankfurt - Spitzenmiete sinkt

Mit einem derzeitigen Gesamtflächenumsatz in Höhe von ca. 458.900 m² wurde in Frankfurt im November eine Vermietungsleistung von ca. 29.000 m² erreicht. Zwar ist dies im direkten Vergleich zum Vormonat eine Steigerung, jedoch sind 50 % dem lang vorbereiteten Abschluss der Oberfinanzdirektion zuzuschreiben. Zudem handelt es sich hier um eine Behörde, die zunächst weniger als privatwirtschaftliche Unternehmen von der herrschenden Wirtschaftskrise betroffen ist. Insgesamt mietet die Oberfinanzdirektion ca. 14.500 m² im „MainTriangel“ (Frankfurt Süd) an. Wie im Monat zuvor, ist der CBD weiterhin die Teillage mit der höchsten Nachfrage.

.

Die Hälfte aller Mietvertragsabschlüsse wurde hier verzeichnet. Jedoch darf dies nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch in diesem Monat im CBD Abschlüsse unter 500m² überwogen. Im Oktober notieren wir lediglich ca. ein Sechstel des Flächenumsatzes in diesem Bereich. Auf das gesamte Jahr 2008 bezogen, liegt der Anteil über 50 %, aber auch in den Randlagen spiegelt sich ein ähnliches Bild wider. Abgesehen vom oben erwähntem Großabschluss, dominieren auch hier Abschlüsse unter 500m². Wie es sich bereits im Vormonat ankündigte, verhalten sich Finanzdienstleister sehr zurückhaltend. Entsprechend stammen auch nur ca. fünf Prozent aller Abschlüsse des Monats November aus diesem Segment. Dies ist besonders auffallend für Frankfurt, da dieser Anteil in den letzten Jahren stets bei ca. 30 % lag. Dessen ungeachtet, kalkulieren wir weiterhin für 2008 mit einem Abschlussanteil von knapp unter 30 %, der mit Unternehmen aus dem Finanzdienstleistungssektor geschlossen wird. Mit einem Gesamtumsatz Ende November von knapp 460.000m² scheinen die von uns prognostizierten 500.000m² zum Greifen nah. Die Durchschnittsmiete liegt weiterhin stabil bei ca. 17,00 Euro/m². Wie prognostiziert, ist die Spitzenmiete auf ca. 36,00 Euro/m² leicht gesunken. Die Leerstandsrate beträgt ca. 15,2%.