Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Frankfurt: Bundesweiter Spitzenplatz im Büro- und Wohnungsbau

In Frankfurt am Main wurden im vergangenen Jahr 2.816 Bauanträge für Büros und Wohnungen mit einer Gesamtbausumme von 1,86 Mrd. Euro genehmigt. Damit habe Frankfurt einen bundesweiten Rekord erreicht, teilte Planungsdezernent Edwin Schwarz (CDU) mit. Im Vergleich zum Vorjahr habe sich die Bausumme um 40 % gesteigert. Zustandegekommen sei dieser Anstieg insbesondere durch die Bauprojekte am Frankfurter Flughafen und den Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB). Auch beim Wohnungsbau nahm die Zahl der genehmigten Bauanträge gegenüber 2006 um 42 % auf 3.192 zu. Mehr als die Hälfte davon werde in der Innenstadt realisiert. Im laufenden Jahr sei, so Schwarz, mit dem Urban Entertainment Center (UEC) und einigen Hochhäusern eine weitere Steigerung der Bausumme machbar.

.