Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Franconofurt AG: Beteiligung FranconoWest AG plant Erstnotiz im Prime Standard am 13. November 2007

Die Franconofurt AG (WKN 637262) plant die Notierungsaufnahme ihrer Beteiligung FranconoWest AG (WKN A0KFRM) im Prime Standard für den 13. November 2007.

.

Insgesamt werden inklusive Greenshoe bis zu 20.000.000 Aktien zur Zeichnungangeboten, von denen bis zu 10.000.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhungstammen. Die Transaktion wird im 'Decoupled Bookbuilding Verfahren' durchgeführt. Im Rahmen einer Roadshow bei institutionellen Investorenwerden zunächst Nachfrage und Preisvorstellungen der Anleger ermittelt. Die exakte Preisspanne wird dann voraussichtlich am 31. Oktober 2007 festgelegt. Im Anschluss können die Aktien im Rahmen eines Bookbuildings voraussichtlich vom 01. bis zum 08. November 2007 von institutionellen undprivaten Investoren gezeichnet werden.

Der Börsengang wird begleitet von der Concord Investmentbank AG. Platzierungspartner sind die Direktbanken comdirect, DAB bank, S Broker, flatex, fimatex sowie Cortal Consors. Des Weiteren nehmen auch die der WGZ-Bank angeschlossenen Volks- und Raiffeisenbanken Zeichnungsaufträge entgegen.

Die Franconofurt AG wird im Rahmen des Börsengangs bis zu 8.700.000 Aktienabgeben sowie weitere bis zu 1.300.000 Aktien als Mehrzuteilungsoption, Greenshoe, zur Verfügung stellen. Bei vollständiger Platzierung beläuft sich der Freefloat damit bei einem Grundkapital von 40 Mio. Euro auf 50 Prozent. Die weiteren Anteile verbleiben bei der Franconofurt AG, die sich einer Marktschutzvereinbarung, Lock-up, von 6 Monaten unterworfen hat. DieAktionäre der Franconofurt erhalten ein Vorwegzeichnungsrecht, wobei 5 Franconofurt Aktien zum bevorrechtigten Bezug von 1 FranconoWest Aktieberechtigen. Dieses Recht endet voraussichtlich am 7. November 2007.

Die FranconoWest AG investiert als Immobilienbestandshalter in ausgesuchte Wohnimmobilien mit Fokus auf Mehrfamilienhäuser und Wohnanlagen in Nordrhein-Westfalen. Kennzeichen ist dabei der handverlesene und kleinteilige Ankauf der Objekte. Hierdurch werden eine wertbeständige Substanz und eine attraktive Rendite des Immobilienportfolios von mindestens acht Prozent angestrebt. Mit den zufließenden Mitteln plant die FranconoWest AG den weiteren Ausbau des bestehenden Immobilienportfolios. Aktuell wurden bereits über 60 Mio. Euro in Wohnimmobilien investiert, bis zum Jahresende soll sich das Investitionsvolumen auf bis zu 100 Mio. Euro belaufen.