Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Francisco Partners wartet mit vier attraktiven Neuinvestments

Francisco Partners („FP“), an deren Fonds die Themis Equity Partners mit einer Investition von 6 Mio. USD beteiligt ist, konnte in den letzten Wochen vier weitere, vielversprechende Investitionen tätigen. Die in Menlow Park, USA, ansässige Private Equity Gesellschaft beteiligte sich an etablierten Unternehmen im Bereich Internetplattformen, der Softwarebranche, der Rüstungs- und Luftfahrtindustrie sowie an einem Anbieter einer internetbasierten Handelsplattform für Währungen.

.

Die jüngste Investition betrifft eine Beteiligung an der Mitel Networks Corp., einem führenden Anbieter von internetbasierten Kommunikationsplatt-formen. Ein Teil der investierten Mittel wird dabei von Mitel zur Übernahme von Inter-Tel Inc., einem börsennotierten Anbieter von Kommunikations-systemen genutzt. Aus der Übernahme, die voraussichtlich im dritten Quartal 2007 abgeschlossen sein wird, ergibt sich aufgrund der zueinander passenden Geschäftsfelder ein hohes Synergiepotenzial. Ein weiteres Zeichen für das hohe Potenzial der Investition in den Zusammenschluss ist, dass sich FP aufgrund der langjährigen guten Kontakte zu beiden beteiligten Unternehmen bei dessen Entwicklung und Gestaltung maßgeblich einbringen konnte.

Ende April vermeldete FP die Übernahme des größten australischen Softwaredienstleisters Mincom Ltd., der weltweit 1300 Angestellte in 18 Standorten beschäftigt. Im größten Segment, Softwarelösungen für den Bergbau, ist Mincom weltweit Markführer. Die zu 100% eigenkapitalfinanzierte Transaktion zielt sowohl auf kurzfristige Wachstumsmöglichkeiten als Branchenkonsolidierer als auch auf die Realisierung bereits identifizierter Kosteneinsparungen ab. Mincom wies in den letzten drei Jahren ein jährliches Umsatzwachstum von 15% aus.

Gemeinsam mit einem weiteren Investor übernahm FP im März 2007 Aeroflex Inc., einen Anbieter von mikroelektronischen Lösungen vornehmlich für die Rüstungs- und Luftfahrtindustrie. Das New Yorker Unternehmen, das darüber hinaus auch für die Medizin- und Kommunikationstechnik tätig ist, wuchs seit 1989 durch insgesamt 15 Akquisitionen auf aktuell 2600 Mitarbeiter. Da der relevante Markt sowohl attraktiv als auch stark fragmentiert ist, soll Aeroflex bei der erwarteten Konsolidierung eine bedeutende Rolle spielen.

Ebenfalls im März 2007 erwarb FP als erster institutioneller Investor rund zwei Drittel von FX Solutions, einer Gesellschaft, die vornehmlich Privatleuten über eine internetbasierte Plattform Zugang zum Devisenhandel bietet. Das profitable Unternehmen konnte seinen Umsatz von 2005 auf 2006 um 70% auf 53 Mio. USD steigern. Da der Devisenhandel als weltweit größter und liquidester Markt bisher vornehmlich professionellen Marktteilnehmern vorbehalten war, positioniert sich FX Solutions mit der Ausrichtung auf Privatkunden nun in einem attraktiven und schnell wachsenden Segment. Nach der vorangegangenen Investition in Allston Trading ist der Anteilserwerb an FX Solutions das zweite Engagement von FP im Sektor Finanztechnologie.

Die Geschäftsführung der Themis Equity Partners sieht sich durch diese jüngst getätigten Investitionen in der Entscheidung bestätigt, sich an dem Fonds von Francisco Partners beteiligt zu haben. Auf diese Weise profitieren Themis und ihre Aktionäre von der zu erwartenden positiven Entwicklung der Akquisitionen und dem überdurchschnittlichen Renditepotenzial, das im Private Equity Segment von Francisco Partners – nämlich große, etablierte Technologie-Buyouts – besteht.