Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Korrektur: Four Parx schließt Entwicklung des Logistikparks Wesseling ab

Logistikpark in Wesseling
©

Der Projektentwickler Four Parx hat die Entwicklung des Logistikparks in Wesseling bei Köln abgeschlossen. Die letzte verfügbare Einheit mit 3.135 m² Lagerflächesowie 187 m² Büro- und Sozialfläche hat die Pfm medical AG, Köln, langfristig gemietet. Pfm medical, ein international aktiver mittelständischer Lösungsanbieter im Bereich Healthcare, hat hier sein neues Logistikzentrum errichtet.

.
Wir informieren Sie per
E-Mail sobald es Neuigkeiten zu Ihrem Thema gibt.
Four Parx GmbH
Köln

Zuvor hatte eine Kooperationspartnerin der Documentus Deutschland GmbH aus Köln bereits den ersten Teil des 2. Bauabschnitts, eine Gewerbehalle mit rund 6.732 m² Lagerfläche sowie 302,32 m² Büro- und Sozialfläche langfristig gemietet. Der europaweit agierende Dienstleister ist auf die Archivierung, Lagerung, das Management sowie die Vernichtung von Akten und Datenträgern spezialisiert. Die Mieterin nutzt den Standort im Rahmen seines europaweiten Netzwerks für die professionelle Lagerung und Archivierung von Daten. Die Logistikanlage entspricht den hohen Sicherheitsanforderungen des Unternehmens für die datenschutzkonforme Aufbewahrung, Verwaltung und Vernichtung von Akten und Datenträgern entsprechen.

Das Grundstück in der Urfelder Straße 67 umfasst insgesamt ca. 54.750 m² und liegt verkehrsgünstig im Wirtschaftsraum Kölner Bucht mit hervorragender Anbindung an überregionale Verkehrssysteme aller Verkehrsträger. Die Autobahnauffahrt zur A555 liegt nur einen Kilometer entfernt. Der Flughafen Köln/Bonn ist in ca. 15 Autominuten zu erreichen.

Mieter der ersten Logistikhalle mit ca. 17.157 m² Hallenfläche und ca. 2.041 m² Büro- und Sozialfläche ist die Firma Snipes SE, eine Tochtergesellschaft der Firma Deichmann. Die Anlage wurde bereits Anfang 2017 an den Streetwear-Filialisten übergeben.