Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Fondshaus setzt verstärkt auf PPP, REITs und Infrastruktur

Die Hannover Leasing GmbH & Co KG wird 2007 den Schwerpunkt der Tätigkeit auf die Bereiche Immobilien im In- und Ausland, Infrastruktur, Verkehr und PPP-Projekte legen. Auch auf Real Estate Investment Trusts (REITs) will das Fondshaus setzen: "Wir werden unsere Angebotspalette um REITs-Produkte erweitern, da wir denken, dass es sich dabei nicht um eine Modeerscheinung, sondern um einen prinzipiellen und Erfolg versprechenden Ansatz für den deutschen Immobilienmarkt handelt", sagte Dierk Ernst, Geschäftsführender Gesellschafter der Hannover Leasing.

Noch in diesem Jahr will Hannover Leasing mit der Platzierung eines Fonds beginnen, der in das Duisburger CityPalais investiert. Zugleich kündigte Ernst weitere Ankäufe an, u.a. sollen Büroimmobilien im Duisburger Innenhafen, im Kölner Rheinau-Hafen und in Hamburg erworben werden.

.

Verkäufe in den USA
Von US-Immobilien will sich das Fondshaus teilweise trennen: "Im Interesse unserer Anleger bereiten wir derzeit weitere Verkäufe vor, um das unverändert hohe Preisniveau zu nutzen", sagt Ernst. Dennoch werden gleichzeitig mögliche Käufe geprüft, da sich der US-Immobilienmarkt nach Einschätzung von Hannover Leasing langsam normalisiert. In der Vergangenheit hat das Fondshaus in Florida und Washington aus verwalteten Fonds Immobilien für 590 Mio. Dollar verkauft und dabei Wertsteigerungen für die Anleger von durchschnittlich 100 % erzielt.

Leistungsbilanz 2005
Wie aus der Leistungsbilanz für 2005 hervorgeht, haben zum Stichtag 31.12.2005 von den betreuten 114 geschlossenen Fonds 100 ihre Ausschüttungsprognosen und 104 ihre steuerlichen Ergebnisse eingehalten oder übertroffen.