Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Flugplatz Cochstedt darf den Namen „Berlin“ nicht nutzen

Das Landgericht Berlin hat in einer einstweiligen Verfügung dem Flugplatz Cochstedt untersagt, das Wort „Berlin“ in seinem Namen zu verwenden. Der etwa 200 Kilometer von Berlin entfernte Regionalflughafen in Sachsen-Anhalt wollte als „Airport Magdeburg-Berlin International“ auftreten.

Die Berliner Flughäfen hatten gegen die Bezeichnung geklagt: Cochstedt liege zu weit von Berlin entfernt, habe keinen Bahnanschluss und die Fahrt mit dem Auto in die Hauptstadt dauere über zwei Stunden. Zudem suggeriere der gewünschte Name eine Internationalität und Größe sowie eine Regelmäßigkeit der Flüge, die in Cochstedt nicht gegeben sei. Das Landgericht folgte der Argumentation der Berliner Flughäfen. Ob Cochstedt gegen die einstweilige...

[…]