Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Flughafenausbau in Frankfurt/Main verzögert sich

Die neue Minderheitsregierung aus SPD und Grünen in Hessen plant nun doch ein Nachtflugverbot für den Flughafen Frankfurt/Main. Zusätzlich soll mit dem Bau der neuen Piste im Nordwesten des Flughafens gewartet werden, bis der Hessische Verwaltungsgerichtshof über Klagen gegen das Projekt entschieden hat, allerdings maximal bis zum Ende des Jahres 2009.

.

Die Regierung erwartet von der Fraport AG bis zum 15. November eine schriftliche Erklärung, dass das Unternehmen außerhalb des bereits existierenden Flughafengeländes vom Planfeststellungsbeschluss keinen Gebrauch macht, bevor der Veraltungsgerichtshof eine Entscheidung gefällt hat. Der Bau der neuen Landebahn kann damit nicht — wie vorgesehen — im Februar 2009 beginnen. Scharf kritisiert wurde der Beschluss von Fraport-Chef Wilhelm Bender. Der 3,4 Milliarden Euro teure Flughafenausbau mit neuer Landebahn und einem dritten Terminal soll die Kapazität des Flughafens um 50% steigern und laut Bender 100.000 neue Arbeitsplätze bringen.