Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Finanzministerium wusste von überhöhter Pension des HRE-Vorstandchefs

Finanzstaatssekretär Steffen Kampeter hat am Mittwoch gegenüber Bundestagspräsident Norbert Lammert einräumen müssen, dass das Finanzministerium über die Pensionszusage an den früheren HRE-Chef Axel Wieandt informiert war, wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet. Auf eine Anfrage des Grünen-Abgeordneten Gerhard Schick vom Juli hatte Kampeter Mitte September noch geleugnet, die Details von Wieandts Arbeitsvertrag zu kennen.

Nun musste Kampeter aber zugeben, dass der HRE-Aufsichtsrat den Vertragsentwurf durchaus der Finanzmarktstabilisierungsanstalt (FSMA) zugeleitet hatte. Das Verschweigen dieses Umstands sei jedoch nicht absichtlich geschehen. Wieandt erhält für einen Arbeitseinsatz von nur 18 Monaten eine jährliche Pension v...

[…]