Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Finanzmarktaufsicht nimmt UBS unter die Lupe

Der Skandal ist groß, genau genommen 2 Milliarden US-Dollar. Jetzt nimmt die britische und schweizerische Finanzmarktaufsicht die Geschäfte der UBS ins Visier. Wie die Schweizer Finanzmarktaufsicht Finma mitteilte, sei das Ziel der Untersuchung, die Umstände zu klären, wie der Londoner UBS-Händler Kweku Adoboli in der Lage war, diese nicht autorisierten Handelsaktivitäten trotz Kontrollsysteme unbemerkt durchzuführen. Zusätzlich gehe es um eine Überprüfung der grundsätzlichen Kontrollmechanismen der Großbank. Diese Untersuchung werde in enger Zusammenarbeit mit der Financial Services Authority (FSA) geschehen und durch ein außenstehendes Unternehmen durchgeführt werden, das komplett unabhängig von der UBS sei. Denn offensicht

[…]