Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Fidelity International expandiert nach Deutschland

Der Unternehmensbereich Immobilien von Fidelity International plant die Ausweitung seiner Geschäftsaktivitäten in Kontinentaleuropa. In München wird deshalb ein Büro eröffnet. Für den neu aufgelegten paneuropäischen Immobilienfonds mit Fokus auf institutionellen Anlegern hat Fidelity in Deutschland bereits ein Gebäude erworben, ebenfalls in der bayerischen Landeshauptstadt.

.

Das Münchner Büro soll dem Geschäftsbereich Europäische Immobilien von Fidelity International als Basis für den Erwerb und die Verwaltung von Immobilien in Kontinentaleuropa dienen, vorbehaltlich der erforderlichen behördlichen Genehmigungen. Ziel von Fidelity ist es, das in London, Luxemburg und nun auch in München vertretene Team von Immobilienspezialisten auf weitere europäische Standorte auszudehnen, an denen Fidelity bereits mit Büros präsent ist.

Für München sprechen viele Faktoren. "Die Stadt liegt in einer der wirtschaftlich stärksten Regionen Deutschlands. Angesehene Immobilienexperten sind dort ansässig. Zudem können alle wichtigen Immobilienmärkte Kontinentaleuropas gut erreicht werden. Ausschlaggebend war für uns jedoch die Nähe zu unseren deutschen Kunden", sagte Keith Sutton, Director of European Real Estate bei Fidelity International.

Die erste Immobilie in Deutschland wurde bereits erworben - ein Bürogebäude in München. "Dass wir in der bayerischen Landeshauptstadt ein passendes Objekt für unseren neuen paneuropäischen Immobilienfonds gefunden haben, ist kein Zufall. Es unterstreicht die Attraktivität dieses Standorts", meinte Sutton. Fidelity erwarb das Bürogebäude für 17,85 Millionen Euro. Es ist für die kommenden zehn Jahre an die Olympus Life Science Research Europa GmbH vermietet. Die prognostizierte jährliche Rendite liegt bei 5,9 Prozent. Durch die Ausstattung der Räumlichkeiten kann die Immobilie sowohl als klassisches Büro als auch als Forschungs- und Entwicklungszentrum genutzt werden.

Die Münchner Immobilie ist bereits der sechste Ankauf für den paneuropäischen Immobilienfonds. Weitere Zukäufe sind bereits geplant. Fidelity International hat ein hochkarätiges Team von Immobilienexperten unter Führung von Neil Cable, Head of European Real Estate Investments, aufgebaut, um das Anlagespektrum um Immobilieninvestments zu erweitern.