Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

FHH Projektentwicklungsfonds Aktiv Select Deutschland in der Reinvestitionsphase

Der Projektentwicklungsfonds „FHH Real Estate 5 – Aktiv Select Deutschland“ von Fondshaus Hamburg hat mit der Deutschen Börse in Eschborn sowie dem Bundesbeschaffungsamt in Bonn seine ersten beiden Investments planmäßig beendet. Dabei wurden IRR-Renditen vor Steuern erzielt, die deutlich über der Fondsprognose von 16 Prozent liegen. Die Projektgewinne werden nach der Feststellung des Jahresabschlusses 2011 ausgezahlt. Eine erste Auszahlung an die Anleger in Höhe von 3,5 Prozent der Einlage leistete der Fonds bereits Ende Januar. Wie das Emissionshaus mitteilte, werden derzeit der Neubau eines Wohnensembles in Berlin-Mitte sowie einer Wohnanlage in Hamburg zur Reinvestition der frei gewordenen Mittel in Höhe von 7,5 Millionen Euro geprüft. Derzeit ist der „FHH Real Estate 5 – Aktiv Select Deutschland“ mit insgesamt 13,8 Millionen Euro an vier weiteren Projekten beteiligt.

.

Das im Frankfurter Büroprojekt „Triton“ gebundene Kapital in Höhe von rund 2 Millionen Euro wird Ende Juni zurückgeführt. Fondshaus Hamburg erwartet hier eine Rendite von rund 16 Prozent, die Mittel werden voraussichtlich in ein Folgeprojekt des Projektpartners Lang & Cie. investiert. Ende Mai 2011 wurde mit dem Freiburger Bauträger Unmüssig eine Beteiligung in Höhe von 3,1 Millionen Euro an dem Projekt Westarkaden in Freiburg mit einer geplanten Laufzeit bis Dezember 2012 vereinbart. Dabei handelt es sich um den ersten Bauabschnitt eines neuen Stadtquartiers, bestehend aus Wohnen, Einzelhandel und Gastronomie in zentraler Lage zwischen Stadtzentrum und Universitätsklinik.

Das direkt neben dem Terminalgebäude des Flughafen Berlin Brandenburg International gelegene Airport Center wird voraussichtlich bis Mitte 2012 fertig gestellt sein. Der Bau wird von dem Projektentwickler FAY Projects geleitet. Die rund 18.000 m² Mietfläche des Bürogebäudes sind zu rund 50 Prozent an den Flughafen Berlin und Airlines wie zum Beispiel Lufthansa und Easyjet sowie andere Airport-typische Nutzer vermietet. Der Fonds hat sich mit 6,15 Mio. Euro an dem Projekt beteiligt. Das Projekt „Eastgate“ an der Ecke Hanauer Landstraße / Ferdinand-Happ-Straße in Frankfurt am Main wird von Lang & Cie. realisiert und soll bis September 2012 fertiggestellt sein. Ankermieter für die über 7.820 m² Bruttogrundfläche wird die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO sein. An diesem Büroneubau ist der Fonds mit rund 2,5 Mio. Euro beteiligen.