Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

   
    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Vermarktungsstart erfolgt

Ferraro schließt Rückbau am Homburger Coeur ab

Die Bürger der Kreis- und Universitätsstadt Homburg können einen weiteren bedeutenden Fortschritt in der Entwicklung ihrer Stadt feiern. Der Rückbau des ehemaligen Industrieareals westlich des Homburger Forums ist erfolgreich abgeschlossen. Auch die planungsrechtliche Baureife für den ersten Bauabschnitt entlang der Straße am Forum wird nun hergestellt. Die Sanierung des Geländes ist vor der Fertigstellung. Damit wird die nächste Phase des Projekts „Coeur“ eingeleitet, in der die Vermarktung des Areals und die detaillierte Beplanung beginnen.

.

Bei dem Termin auf dem ehemaligen DSD-Gelände hat die Ferraro Group erste Visualisierungen der geplanten Gebäude vorgestellt [wir berichteten], die den anwesenden Gästen einen Einblick in eine mögliche zukünftige Gestaltung des Stadtquartiers gaben, auch wenn diese Visualisierungen im jetzigen Planungsstand noch keine verbindliche Aussage über das letztliche Aussehen der Gebäude treffen können.

Cavaliere Damiano Ferraro, Gründer der Ferraro Group, betont die Bedeutung des Projekts für die Region. „Unser Engagement in der Region zeigt sich in jedem Fortschritt dieses Projekts. Wir sind stolz darauf, Homburg mit 'Coeur' ein modernes und nachhaltiges Stadtquartier zu bieten.“

Homburgs Bürgermeister Michael Forster, Cavaliere Damiano Ferraro, Gründer der Ferraro Group und Giuseppe Ferraro, CEO der Ferraro Group. © Ferraro Group / Fotograf: Nicolas Rique
Giuseppe Ferraro, CEO der gleichnamigen Gruppe, blickt optimistisch in die Zukunft. „Ein weiterer Meilenstein ist genommen. Dank gebührt unserem engagierten Team. Die nächste Phase beginnt – das Stadtquartier ‚Coeur‘ nimmt Gestalt an. Wir freuen uns auf die positiven Veränderungen und die weiteren Entwicklungen, die dieses Projekt mit sich bringt.“

„Eine nächste Etappe auf dem Weg ist bewältigt. Homburg wird nachhaltig wachsen“, freute sich am Dienstag auch Homburgs Bürgermeister Michael Forster. Die planmäßige Entwicklung des Stadtquartiers 'Coeur' zeigt nach seinen Worten, „dass unsere Stadt auf dem richtigen Weg ist, weitere moderne und lebenswerte Räume zu erhalten“.