Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Ferienanlage Port Olpenitz in den Startlöchern

Nach der Zustimmung der Kappelner Stadtvertretung zum Bebauungsplan Nr. 56 und der Genehmigung des Flächennutzungsplans durch das Land Schleswig-Holstein, steht der Realisierung der Ferienanlage Port Olpenitz, eines der größten Ferienressorts Nordeuropas, nichts mehr im Wege. Die Planungen für den im September geplanten Baustart der ersten Bauphase, auf dem 170 ha großen Aareal des ehemaligen Marinestützpunktes in Olpenitz, laufen auf Hochtouren.

.

Insgesamt fließen mehr als 500 Milliarden Euro in das Mega-Projekt. Bis Ende des Jahres soll auch mit dem Bau der ersten Musterhäuser und des Yacht-Hafens auf dem Areal begonnen werden, um aktiv mit dem Vertrieb der maritimen Hafenstadt starten zu können. Die Fertigstellung des letzten Bauabschnittes ist für 2012 geplant.