Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Feri ratet CFB-Fonds 160 „Comcast Center“ mit "A"

Die Feri Rating und Research GmbH hat den neuen geschlossenen Immobilienfonds CFB-Fonds 160 „Comcast Center“ geratet. Der Fonds erhält bei der Gesamtbewertung im Feri-Immobilienfonds-Rating die Note „sehr gut (A)“. Die Fondsgesellschaft investiert in den Neubau des Hochhauses „Comcast Center“ in Philadelphia, USA. Die Immobilie wird mit 297 Metern das höchste Gebäude der Stadt und ist ein Class-A-Trophy Gebäude mit modernster Gebäudetechnik. Hauptmieter (78% der Gesamtbürofläche) ist die Comcast Corporation, eines der führenden Unternehmen für Kommunikationsdienstleistungen in den USA.

.

Im Rahmen des Fondsratings, das von dem Initiator CFB Commerz Fonds Beteiligungsgesellschaft mbH beauftragt wurde, hat Feri die drei Komponenten Immobilie, Fondskonstruktion und Managementqualität bewertet. Im Einzelnen stellen sich die Ergebnisse wie folgt dar:

• Immobilie „sehr gut (A)“: Bei der Bewertung der Immobilie prüft Feri die Bewertung des Makrostandortes, des Mikrostandortes und die Objektqualität. Stärken der Immobilie sind insbesondere die zentrale Lage im Central Business District von Philadelphia, ein bonitätsstarker Hauptmieter mit langfristigem Mietvertrag und der sehr hohe Gebäudestandard. Kritisch sieht Feri die hohe Mieterkonzentration und den relativ hohen Leerstand am Makrostandort.

• Fondskonstruktion „sehr gut (A)“: Das Rating für die Fondskonstruktion setzt sich aus der Bewertung des Vertragswerks, der Garantien, der Finanzierung und Erträge sowie aus den Exitoptionen zusammen. Stärken der Fondskonstruktion sind niedrige laufende Verwaltungskosten, hinreichende Mitwirkungsmöglichkeiten der Anleger, eine steigende Liquiditätsreserve, die Verkaufsoption in persönlichen Notfällen sowie die günstige Steuerkonstruktion. Schwächen sind eine hohe anfängliche Fremdkapitalfinanzierungsquote, die geringe Tilgung des Fremdkapitals und zudem die geringe anfängliche Liquiditätsreserve.

• Managementqualität „hervorragend (AA)“: In dieser Rating-Kategorie prüft Feri die Unternehmensmerkmale des Initiators sowie das Branchenumfeld, in dem das Unternehmen arbeitet. Im Detail werden die Qualität des Managements, die Produkt- und Prozessqualität sowie die Finanzkennzahlen benotet. Stärken sind insbesondere die langjährige Erfahrungen der Geschäftsführung, eine hohe Konzeptionskompetenz in verschiedenen Assetklassen, eine klare strategische Ausrichtung im Verbund der CLI, hervorragende Systemunterstützung, die hohe Mitarbeiterkompetenz sowie ein sehr gutes Berichtswesen.

Beim Rating geschlossener Fonds handelt es sich um die Bewertung der Qualität einer Finanzinvestition (Investitionsrating) aus Sicht eines Anlegers unter Berücksichtigung der erwarteten Rendite und des Risikos. Die Prognose von wirtschaftlichen Entwicklungen ist eine Kernkompetenz von Feri. Alle Komponenten des Ratings sind in jedem einzelnen Schritt für Dritte nachvollziehbar. Es erfolgt eine quantitative Bewertung und Gewichtung aller Faktoren. Die Bewertung erfolgt auf Basis umfangreicher Kriterienkataloge.