Cookie Fehler:

Cookies sind in Ihrem Browser deaktiviert. Um alle Funktionen z.B. das Login nutzen zu können, müssen Cookies aktiv sein. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser.

    Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Beschluss des Hessischen Landtags

Fehlbelegungsabgabe wird am 1. Juli wieder eingeführt

Die schwarz-grüne Regierung in Hessen führt die im Jahr 2011 abgeschaffte Fehlbelegungsabgabe im öffentlichen Wohnungsbau zum 1. Juli wieder ein. Dies hat der Hessische Landtag am 14. Juni beschlossen. Die Fehlbelegungsabgabe ist eine Ausgleichszahlung, die ein Mieter einer sozial geförderten Wohnung an die Gemeinde zahlen muss, wenn das aktuelle Haushaltseinkommen die festgelegte Einkommensgrenze übersteigt. Alle gut verdienenden Sozialmieter müssen in Hessen also künftig zahlen. Das bringt aber nicht nur Geld in die Kassen der Städte und Gemeinden, sondern vor allem auch einen erheblichen Aufwand, denn das Verfahren gilt als recht kompliziert.

Für den hessichen Landesverband von Haus & Grund könnte diese politische Entscheidung...

[…]

Mehr zum Thema:

Städte: Frankfurt